Adobe Stock

Schutz von bordeigener Umkehrosmose

Wasserentsalzung ist ein Verfahren, das dazu dient, nicht trinkbares Meerwasser durch die Beseitigung von Salz und anderen Mineralstoffen in Frischwasser umzuwandeln.

Auf einem großen Kreuzfahrtschiff – z.B. mit über 5000 Personen und Schiffsbesatzung, 5 Restaurants, 20 Bars usw. – beträgt der tägliche Wasserverbrauch etwa 1.500.000 Liter, sodass die Entsalzung von Meerwasser unverzichtbar ist. Frischwasser kann im Hafen getankt werden, allerdings sollte es abhängig von der Schiffsgröße und dem Reisezeit möglich sein, das Frischwasser an Bord zu erzeugen, um für die nötige Unabhängigkeit und Komfort zu sorgen.

Die Funktionsweise der Filtration

Da Wasserentsalzungsanlagen ausschließlich mit gereinigtem Meerwasser verwendet werden können, wird Rohwasser durch Vorfilter wie den aquaBoll® geleitet, der Schwebstoffe aus dem zugeführten Wasser entfernt. Das Wasser wird anschließend durch Umkehrosmose-Membranen geleitet, die Salz und andere Mineralien entfernen. Während Abwasser und Salzlake über Bord gelassen werden, wird das Frischwasser in Wassertanks gespeichert oder sofort genutzt.

BOLLFILTER als Vorfilter und Schutz von Umkehrosmoseanlagen:

Umkehrosmose-Membranen sind teuer und empfindlich. Der aquaBoll®  schützt Membranen, indem er Algen und andere Mikroorganismen zurückhalten. Selbstreinigende BOLLFILTER können auf Umkehrosmoseanlagen zwischen 20 m³/24h und 1200 m³/24h ausgelegt werden.

Ihre Vorteile:

  • Reduzierung des Platzbedarfs und des Gewichts im Vergleich zu Medien-Vorfiltern
  • Präziser Filtrationsgrad
  • Geringer Wartungsaufwand und lange Lebensdauer dank Selbstreinigungsfunktion
  • Leichte Abfallbeseitigung über Bord: Keine Notwendigkeit, schwere Medien im Hafen zu entsorgen
  • BOLLFILTER trägt dazu bei, die begrenzte Ressource Trinkwasser zu schützen

Referenzen

Reverse osmosis on board

Case Marine Reverse Osmosis Units are installed on board the Grand Princess to produce fresh water from seawater. The nominal capacity of the RO unit is 500m³/24 hr with a BOLLFILTER automatic pre-filter to reduce the load on the 20 µm and 10 µm cartridge filtration units and to protect the membranes by retaining algae and other microorganisms.

Mehr zeigen

Downloads

Ballastwassermanagementsysteme ✓ Abgasreinigungsanlagen ✓ Offshore- Wasserinjektionsanlagen ✓ Frischwassererzeugungsanlagen ✓ Und vieles mehr!
Lösungen für Maritime Wasserfiltration
Adaptive Filterelemente ✓ Mehrteilige Gehäusebauweise ✓ Verschiedene Gehäusematerialien und Innenbeschichtungen ✓ Flexible Positionierung der Anschlussflansche
aquaBoll®

Möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

Kontakt
Downloads