Gemeinsam Forschen!

Am 17.06.2021 fand ein Zusammentreffen mit Dr. Georg Kippels, Mitglied des Deutschen Bundestages (CDU) und Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr.- Ing. Stefan Haep, Geschäftsführer des Instituts für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA), Andrea Weißig, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. und Stefan Starke, Geschäftsführer der Boll & Kirch Filterbau GmbH in Kerpen statt.

Ziel dieser Zusammenkunft war die Umsetzung von aktuellen Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung in Nordrhein-Westfalen. Die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) schlägt eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und wirtschaftlicher Anwendung. Unter dem Dach der AiF-Forschungsvereinigungen werden neue Technologien für gesamte Branchen und zunehmend branchenübergreifend aufbereitet, um die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen zu erhalten und zu stärken.

In dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland werden die meisten IGF-Forschungsvorhaben realisiert. „Im vergangenen Jahr wurden dafür 56,4 Millionen Euro, mehr als ein Viertel des Gesamtbudgets der Industriellen Gemeinschaftsforschung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, eingesetzt. Damit ist Nordrhein-Westfalen traditionell klarer Favorit bundesweit“ erklärte Andrea Weißig. 

In drei aktuellen IGF-Projekten, an denen BOLL & KIRCH mitarbeitet, sollen unter anderem die Drainageeigenschaften von Filtern optimiert oder beispielsweise ein Werkzeug zur verbesserten Herstellung von Druckluftfiltern entwickelt werden. Wir kooperieren dabei mit dem Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA) mit Sitz in Duisburg. Solche Kooperationen sind Bestandteil des Unternehmenserfolges für die Entwicklung neuer Produkte.