Fotolia

Schutz von UV-Reaktor, Pumpe und Düsen der Schneemaschinen 

Die Herstellung des sogenannten „technischen Schnees“ sorgt für Schnee auf den Pisten, wenn nicht ausreichender Naturschnee vorhanden ist.

Zur Schneeherstellung wird Wasser aus Seen, Bächen, Teichen oder Stauseen mit hohem Druck zu den Skipisten gepumpt. Das benötigte Wasser wird mit dem BOLLFILTER Automatik Typ 6.18 / 6.19 gefiltert. Auf diese Weise werden durch den Filter entweder die Propeller-Schneekanonen oder die Schneelanzen geschützt. Der BOLLFILTER Automatik Typ 6.18 / 6.19 filtert das abgepumpte Wasser und entfernt Partikel mit einer Größe von bis zu 200 µm.

BOLLFILTER zum Schutz von Pumpen, UV-Systemen und Düsen von Schneekanonen und Schneelanzen:

Die im Mittelpunkt einer jeden einzelnen Schneeanlage liegende Pumpstation muss um jeden Preis und unabhängig der Außenbedingungen funktionieren. Die Wasserversorgung muss auf jeden Fall sichergestellt sein. Für einen Kubikmeter künstlich hergestellter Schnee werden bis zu 0,5 Kubikmeter Wasser benötigt. Je nach Jahreszeit und Wetterbedingungen ist das Wasser aus Talsperren oder Stauseen häufig voll mit Tannen-, Fichten- und Lärchennadeln, Blättern und schwimmendem Müll. Aus diesem Grund ist der Vorgang der Filtration äußerst herausfordernd.

Der weltweite Marktführer für Schneeanlagen vertraut ausschließlich auf BOLLFILTER. In der Pumpstation sorgt unser BOLLFILTER Automatik Typ 6.18/6.19 als Erster, und somit als eine der wichtigsten Komponenten zur Schneeherstellung in der Anlage, für den unterbrechungsfreien Betrieb von Hochdruckpumpen, UV-Sterilisationssystemen und Schneekanonen.

Diese befinden sich auf den Skipisten, weit entfernt von der Pumpstation und werden über ein kilometerweites System aus Schächten, Rohren und Hydrantenanlagen mit dem sauberen, gefilterten Hochdruckwasser versorgt. Schnee wird mithilfe von Schneekanonen mit Ventilatorantrieb oder Schneelanzen erzeugt.

Außerdem schützt der BOLLFILTER die Düsen der Schneekanone und den Lanzenkopf der Schneelanzen vor Verstopfung. Die Düsen der Schneelanzen und Propellermaschinen können sehr schnell überlastet werden, wenn der Reinheitsgrad des Wassers nicht eingehalten wird. So sichert BOLLFILTER zuverlässig den gesamten Prozess der Schneeerzeugung, von der Wasserentnahme aus dem Stausee bis hin zur eigentlichen „Beschneiung“ auf der Skipiste.

Schneelanzen

Schneelanzen sind fest eingerichtet und an steilen und schwer zugänglichen Hängen im Einsatz. Neben dem Wasser werden Schneelanzen über eine zentrale Kompressorstation mit Druckluft versorgt. Das Wasser wird beim Austreten aus der Düse zerstäubt. In das zerstäubte Wasser wird Luft geblasen. Beim Austritt aus der Luftdüse dehnt sich die Druckluft aus und kühlt ab. Als Folge des Kälteschocks bilden sich darum Eiskerne, die sich dann zu Schneekristallen formen. Die Schneelanzen haben eine Höhe von etwa 10m. Auf diese Weise ist ausreichend Zeit vorhanden, damit sich der aus den Düsen austretende Niederschlag zu Schneekristallen formen kann, bevor er auf dem Boden landet.

Schneekanonen

Schneekanonen produzieren mehr Schnee als Schneelanzen, sind mobil und werden mit Hubschraubern oder Pistenfahrzeugen zum Verbindungspunkt der Skipiste transportiert. Schneekanonen sind mit Gebläse angetriebene Schneemaschinen und erzeugen die Druckluft mit einem eigenen Kompressor. Aus diesem Grund werden sie von den Hydranten sowohl mit Hochdruckwasser als auch mit Strom versorgt. Wasser und Luft werden in diesem System in den sogenannten Nukleatordüsen vermischt. Beim Austreten aus der Düse dehnt sich das Gemisch aus und kühlt ab, was zur Bildung von Eiskernen führt. Um die Nukleatordüse herum wird das Wasser in einem Wasserdüsenring zerstäubt, so dass sich um die Eiskerne herum Schneekristalle bilden können. Ein Ventilator treibt das Gemisch nach oben, damit genügend Zeit für die Bildung von Schneekristallen bleibt und der Schnee zur gewünschten Position geblasen werden kann.

Vorteile des BOLLFILTERs

  • Erhöhte Effizienz und Schutz der Düsen der Schneekanonen
  • Schutz der Hochdruckpumpen
  • Schutz der UV-Systeme
  • Verlängerung der Lebensdauer der Komponenten

Referenz

TechnolAlpin setzt zum Schutz der Pumpen und Düsen von Schneekanonen auf die Vorteile der BOLLFILTER.

TechnoAlpin, unser langjähriger Partner mit Hauptsitz in Bozen (Südtirol), Italien, stellt seit 1990 manuelle und vollautomatische Schneeanlagen her. Für das Projekt „Churwalden Downhill Run” wurden die Bergbahnen in Lenzerheide - eines der größten Skigebiete der Schweiz - während der Ausbauphase in 2016 mit mehr als 30 Schneelanzen und 19 Schneekanonen beliefert.


Filter für Schneeerzeugung

BOLLFILTER Automatik Typ 6.18

BOLLFILTER Automatik Typ 6.19

Produkt Video

Donwloads

BOLLFILTER Automatik Typ 6.18
Chemical and petrochemical industry ✓ Sewage treatment plants ✓ Paper industry ✓ Offshore industry ✓ Mining ✓ Automobile industry ✓ Steelworks ▶ Many more!
aquaBoll®
Individual platform concept ✓ Minimal operating costs ✓ Adaptive filtration configurations ✓ Multi-part housing construction ✓ Various housing materials ▶ Find out more!

Sie möchten mehr erfahren?

Frank Zichel Head of Water Filtration 0049 2273 562 233