Differenzdruckanzeiger von BOLLFILTER

Differenzdruckmessgeräte 4.36 und 4.46

Mit den Differenzdruckanzeigern 4.36 und 4.46 von BOLL & KIRCH stehen Ihnen robuste, kompakte Geräte zur Verfügung, die den Verschmutzungszustand des Filtereinsatzes anzeigen.
 
Die Druckdifferenz zwischen Filtereingang und -ausgang dient als messbares Signal für die Verschmutzung des Filterelements. Ist der maximale Differenzdruck erreicht, ist es Zeit, den Filter zu reinigen. Die Farbe der sichtbaren Scheibensegmente zeigt an, wie verschmutzt das Element ist: Das rote Segment wird größer, je höher der Verschmutzungsgrad ist. Wenn dieses Segment vollständig rot wird, bedeutet dies, dass der Grenzwert für den zulässigen Differenzdruck erreicht ist.

Wie funktioniert der BOLL-Druckanzeiger?

Im Inneren des Geräts befindet sich ein Teil, der so genannte Kolben, der durch eine Feder ruhig gehalten wird. Wenn mehr Schmutz vorhanden ist, ändert sich der Druck im Inneren des Geräts. Dadurch bewegt sich der Stößel gegen die Feder. Durch die Bewegung des Stößels dreht sich eine Anzeige und zeigt mehr rote Teile an. Das Gerät wird mit einer bereits installierten Feder zur Einstellung des Drucks geliefert.
Die Differenzdruckanzeiger 4.36 und 4.46 verfügen über zwei Schalter, die separat entweder als reguläre Schalter oder als Alarmauslöser verwendet werden können. Wenn der Druck 75 % und 100 % des eingestellten Schwellenwerts erreicht, werden die Kontakte der Schalter automatisch aktiviert."

Technische Daten der Differenzdruckanzeige

Das Gehäuse des Differenzdruckanzeigers ist aus beschichtetem Aluminiumdruckguss gefertigt und hält einem maximalen Betriebsdruck von 100 bar stand. Beim Typ 4.46 sind die Innenteile aus Cr-Ni-Stahl gefertigt, so dass das Gehäuse einem Betriebsdruck von bis zu 160 bar standhalten kann."
Entdecken Sie alle technischen Daten.

JETZT ANFRAGEN !

Kontakt