Compliance

BOLLFILTER setzt auf Compliance

Einführung

Für den Erfolg der BOLLFILTER-Unternehmensgruppe ist es unerlässlich, dass alle Unternehmen innerhalb der Gruppe nach wirtschaftsethischen Grundsätzen, verantwortungsvoll und im Einklang mit den Gesetzen und Regeln des fairen Wettbewerbs geführt werden.
Dementsprechend hat BOLLFILTER ein Compliance Management System (CMS) eingeführt mit den Schwerpunkten Korruptionsbekämpfung sowie der Einhaltung wettbewerbs- und kartellrechtlicher Vorschriften. Denn insbesondere Verstöße in diesen Bereichen können zu erheblichen Schäden führen, die es unter allen Umständen zu vermeiden gilt. Selbstverständlich beachtet BOLLFILTER ein mit den Regeln der Compliance abgestimmtes Verhalten auch in allen anderen Bereichen.
Zu den wesentlichen Elementen des CMS gehören das BOLLFILTER Compliance Programm, Infoveranstaltungen in Hinblick auf die relevanten Themen sowie ein Whistleblower-System, über das Meldungen über Compliance- und Rechtsverstöße abgegeben werden können.

Compliance Organisation

Die Wahrnehmung der Leitungsfunktion im Bereich Compliance ist Aufgabe der Geschäftsführung mit Unterstützung des/r Compliance Verantwortlichen der BOLLFILTER-Gruppe. 
Die Zuständigkeit der Geschäftsführung umfasst insbesondere die Beschlussfassung in Hinblick auf Compliance Fragen, die Entscheidungen über Maßnahmen zur Aufklärung und Ahndung von Compliance Verstößen, die Berichterstattung an die Gesellschafter und den Aufsichtsrat über Compliance Fälle, getroffene Maßnahmen sowie die Fortentwicklung der Compliance Richtlinien. 
Die Funktion des/der durch die Geschäftsführung eingesetzten Compliance Beauftragten wird durch den Director Finance, Controlling und Compliance wahrgenommen. Der/Die Compliance Beauftragte hat die organisatorische Verantwortung für die Implementierung und Aktualisierung der durch die Geschäftsführung erlassenen Richtlinien und dient als Anlaufstelle für Fragen und Anregungen zum BOLLFILTER CMS sowie für Mitteilungen über etwaige Verstöße gegen die Compliance Regelungen. Der/Die Compliance Beauftragte führt auf Weisung der Geschäftsführung Aufklärungs- und Disziplinarmaßnahmen im Falle von Verstößen durch.
Die Ober-Verantwortung in den Tochtergesellschaften der BOLLFILTER-Gruppe für Compliance Themen, deren Überwachung und ggf. – in Absprache mit dem/der Compliance Verantwortlichen der BOLLFILTER-Gruppe – Schulungen obliegt den Geschäftsführer/innen der Gesellschaften. Erfahren Sie mehr.

BOLLFILTER Compliance Programm

Das BOLLFILTER Compliance Programm soll unsere Mitarbeiter/innen dabei unterstützen, Gesetze und Unternehmensrichtlinien richtig anzuwenden, und sie dabei vor Verstößen bewahren. Zu allen für das BOLLFILTER Compliance Programm ausgewählten Schwerpunkten (Korruptionsbekämpfung, Kartellrecht und darüber hinaus Diversität, Gleichstellung und Inklusion) bestehen bindende Richtlinien. Verstöße in allen genannten Bereichen werden nicht toleriert.
Der Roll-out des Compliance Programms hat durch Schulungen stattgefunden. Des Weiteren werden die Compliance Richtlinien als Bestandteil des Onboarding Prozesses integriert. Das BOLLFILTER Compliance Programm ist für alle Mitarbeiter/innen sowie Kunden und Lieferanten auf der BOLLFILTER Internet-Seite zugänglich.

Whistleblower-System

Ein weiterer wichtiger Baustein des CMS ist das elektronische Whistleblower-System. Dessen Hauptziel ist die Aufdeckung von wirtschaftskriminellen und korrupten Handlungen und der damit verbundene Schutz von Schäden für die BOLLFILTER-Gruppe.
Das Whistleblower-System ermöglicht über das Internet weltweit und rund um die Uhr einen direkten Dialog mit dem/der Compliance Beauftragten in Deutsch und Englisch. Diesen Meldevorgang können sowohl Mitarbeiter/innen als auch Kunden und Lieferanten sowie sonstige Dritte nutzen. Mehr erfahren.

Zum Whistleblower-System: https://boll.online-hinweisgeber.de/de

Kontakt