Technischer Produktdesigner (m/w/d)

JETZT BEWERBEN

Du bist die Verbindung zwischen Entwicklung und Produktion. Die Entwicklung überlegt sich ein neues Produkt und Du optimierst die technischen Zeichnungen, sodass dieses Produkt einfach und schnell produziert sowie montiert werden kann.

 

Unsere Vorteile für Dich:

Bollfilter Vorteile für Azubi
Ausbildungsdauer
3,5
Jahre
Ausbildungsstart zum
9
jeden Jahres
Vergütung im
1. Ausbildungsjahr
988,38
€ pro Monat
Weihnachts- und Urlaubsgeld insgesamt
1.788,96
€ pro Jahr
Voraussetzung
Voraussetzung

Verkürzte Ausbildung mit Fachhochschulreife oder allgemeiner Hochschulreife möglich

Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss

Keiner! Du kannst Dich jederzeit bewerben.

Die aktuellen Ausbildungsplätze findest Du unter:

jetzt bewerben

Berufsschule
Berufsschule

Du besuchst im Blockunterricht die Berufsschule:

Hans-Böckler-Berufskolleg, Köln-Deutz

Mehr Infos zur Schule  

Karrierechancen
Karrierechancen

Spezialisierung in folgenden Bereichen:

  • Konstruktion
  • Entwicklung

Oder du entscheidest Dich für ein Anschlussstudium und arbeitest währenddessen bei uns als Werkstudent

Praxisorientiert
Praxisorientiert

Als vollwertiges Mitglied übernimmst Du kleine Projekte entsprechend Deines Ausbildungsstands.
Dabei hast Du die Möglichkeit Deine Ideen mit Unterstützung von anderen Auszubildenden in unserer eigenen
Ausbildungswerkstatt zu fertigen.

Außerdem...
Außerdem...

Du lernst bei uns sogar den Umgang mit zwei CAD-Programmen: Solid Edge und SolidWorks.

Konstruieren

Konstruieren

Bei Dir laufen die Informationen zusammen. Du sammelst die Wünsche bzw. Anforderungen der Abteilungen für neue Produkte oder Änderungen an bestehenden Produkten und überlegst Dir eine Lösung, die alle zufriedenstellt.

  • Du übernimmst das Finetuning für 2D- und 3D-Zeichnungen, die als Anleitung für das Bauen unserer Filter genutzt werden.

  • Für die ersten Entwürfe Deiner 2D- und 3D-Zeichnungen nutzt Du ein Zeichenbrett, später überträgst Du diese in eine Software (CAD-Programm) und arbeitest die Details aus.

  • Du kontrollierst durch Berechnungen, ob die Funktionsfähigkeit gegeben ist.

  • Du bist für die Konstruktion von Betriebsmitteln zuständig. Betriebsmittel sind bspw. Hilfsmittel wie Montagevorrichtungen, die die Montage unserer Filter erleichtern.

Dokumentieren

Dokumentieren

Du erstellst Dokumente, die für die Prüfung der Qualität unserer Produkte genutzt wird.

  • Du gibst die Information weiter, wenn Änderungen vorgenommen wurden.
  • Du machst parallel zur Konstruktion, im sogenannten „CAD-Programm“, Notizen, sodass auch Deine Kollegen verstehen können, warum Du etwas wie konstruiert hast.
Stücklisten erstellen

Stücklisten erstellen

  • Du erstellst eine Liste mit allen Teilen, die für das Zusammenbauen eines Filters benötigt werden – eigentlich wie eine Zutatenliste beim Kochen.

Was bedeutet „fertigungsgerecht Konstruieren“?

Zunächst einmal: unter „Konstruktion“ oder „konstruieren“ wird die Erstellung einer digitalen 2D- oder 3D-Zeichnung von einem Bauteil verstanden. „Fertigungsgerecht“ bedeutet, dass Du in der Erstellung Deiner Zeichnung die Fertigung des Bauteils berücksichtigst, wie bspw. dass die Montage einfach und schnell montieren kann. Eine der Fragen, die Du Dir bspw. stellst, ist „Kommt der Monteur (m/w/d) mit dem Werkzeug an alle Schrauben und hat die Möglichkeit diese festzuziehen?“


Wie sieht mein Arbeitsplatz aus?

Dein Arbeitsplatz ist im Büro. Dieses findest Du bei uns in der Etage über der Ausbildungswerkstatt und der Produktion, sodass Du kurze Wege zu Deinen Schnittstellen hast. Um Dich für eine fertigungsgerechte Konstruktion zu befähigen, erhältst Du regelmäßige Einblicke in die Fertigung unserer Produkte und lernst alle Fertigungsschritte kennen.

 

Wie kreativ muss ich sein? 

Für Deine Aufträge erhältst Du erste Vorgaben bzw. Anforderungen wie bspw. Abmaße. Zusätzlich gibt es festgelegte Regeln zu beachten, die für die Zulassung unserer Produkte notwendig sind. Für die Erstellung oder Optimierung von Zeichnungen ist es Deine Aufgabe, Lösungen zu finden, die beides berücksichtigen Dein Ideenreichtum und Deine Kreativität sind gefragt.

 

Wie gut muss ich in Mathematik sein?

Gute Leistungen im Fach Mathematik sind für uns ein Hinweis für Deine Interessen und Stärken. Besonders das Thema Geometrie sollte Dir Spaß gemacht haben und leicht gefallen sein. Für die Erstellung oder Optimierung von Zeichnungen ist ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen notwendig. Du berechnest zudem, ob bspw. die ausgewählten Gehäuse dem Druck standhalten, dem sie nach Vorgabe standhalten sollten. Auch hier sind deine Mathematik Kenntnisse gefragt.

 

Was bedeutet „CAD“?

CAD (von englisch Computer Aided Design, zu Deutsch rechnerunterstütztes Konstruieren) bezeichnet die Unterstützung von konstruktiven Aufgaben mittels Software, die zur Erstellung einer Zeichnung genutzt wird. Die zugehörige Software nennt sich entsprechend „CAD-Programm“. Bei uns wird „Solid Edge“ eingesetzt.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Hast Du noch Fragen? Nimm gerne Kontakt mit uns auf.

Reinard Lorenz
02273 562 0

Kontakt